Nun ist es offiziell: Die ECM World findet am 15. und 16. September im Conference Center des Maritim Hotel Düsseldorf-Flughafen statt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen Erfolgskonzepte auf dem Weg zur digitalen Arbeitswelt. Unter dem Leitsatz „Digitale Arbeitswelt – Zukunft erfolgreich gestalten” bietet die ECM World zwei spannende Konferenztage mit vielen Fachvorträgen, Diskussionsrunden und Fallbeispielen.

Die Planungen zur ECM World 2015 sind in vollem Gange. In Kürze geht eine aktuelle Version der Website online. Sie gibt konkreten Überblick über die Themenstränge und Programmblöcke. Das Programm präsentiert mit rund 60 Fach- und Experten-Panels fundiertes Fachwissen für ECM-Verantwortliche. Die Vorträge widmen sich den Themen „Megatrends besser nutzen“, „Dokumente effektiv managen“, „Rechnungen elektronisch verarbeiten“, „Informationen optimal darstellen“ und „Zusammenarbeit digital unterstützen“.

Keynotes über Anforderungen digitaler Transformation im ECM-Bereich

In den Keynote-Vorträgen wird vor allem das Leitthema und der Themenkomplex „Megatrends besser nutzen“ aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet. Hierbei geht es um die Forderung, dass ECM zu einer agilen Infrastruktur für das Informationswesen wird. Diese wird flexibel in die neuen Formen der Zusammenarbeit eingebunden. Zudem gewährleistet sie die sichere, verlustfreie und nachweisbare Aufbewahrung von kritischen Geschäftsdokumenten. Hierfür konnten wieder fachkundige Referenten gewonnen werden. Den Auftakt macht am ersten Konferenztag Guido Schmitz (Pentadoc). Unter dem Titel „Mit Enterprise Content Management den Herausforderungen der Arbeit im digitalen Zeitalter begegnen” wird er die Potenziale und Herausforderungen der digitalisierten Arbeitswelten für die Unternehmen vorstellen. Im Mittelpunkt stehen dabei sowohl die Rolle der Informationslogistik als auch die neuen Anforderungen, die aus den Digitalisierungsvorhaben für das Informationsmanagement erwachsen.

Unter dem Titel „Die Anforderungen an die integrierte Arbeitsplatz-Lösung von morgen” diskutiert Dr. Peter Schütt (IBM) das Konzept des „Digital Workplace” sowie seinen Nutzen und Anforderungen an den Mitarbeiter. Denn eins ist schon heute klar: Der integrierte digitale Arbeitsplatz bringt nicht nur immense Wertschöpfungspotenziale für die Unternehmen im Hinblick auf Innovationen, Agilität und Schnelligkeit. Auch die Quantität und Qualität der Informationen, mit denen die Mitarbeiter tagtäglich umgehen, steigt. Hier braucht es ein neudefiniertes, intelligentes Informationsmanagement, wie Dr. Peter Schütt aufzeigt.

Für die Eröffnung des zweiten Konferenztages konnten wir wieder Bernhard Zöller (Zöller & Partner) gewinnen. Zur Diskussion stellt er die Gleichung: „DMS + Collaboration = ECM?” Dabei diskutiert er die verschiedenen Systemkonzepte der digitalen Arbeitswelt – ECM/DMS als Infrastruktur für das klassische Informationsmanagement & die Informationslogistik sowie die Collaboration-Plattformen als ergänzende Ebene für die Zusammenarbeit. Im Mittelpunkt steht dabei für ihn die besondere Bedeutung einer „Zwei-Säulen ECM-Strategie”.

Last but not least – referiert Professor Dr. Peter Buxmann vom Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der TU Darmstadt in der zweiten Keynote des zweiten Konferenztags über „Mythen und Fakten des Cloud Computing”. Auf Grundlage aktueller, internationaler Studienergebnisse und Beispiele aus der Unternehmenspraxis werden strategische Handlungsoptionen für Anwender und Anbieter in der digitalen Arbeitswelt von morgen diskutiert. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Sicherheitsrisiken und der Fragestellung, wie diese von Herstellern und Nutzern eingeschätzt werden. Als Konferenzabschluss gibt es auch 2015 eine Diskussionsrunde der Hersteller –moderiert von Guido Schmitz (Pentadoc) und Bernhard Zöller (Zöller & Partner).

Veranstaltung in neuer Location im Maritim Hotel Düsseldorf-Flughafen

Ziel des Umzugs in das moderne Conference Center des Maritim Hotels Düsseldorf-Flughafen ist, das Konzept der Veranstaltung auch in Bezug auf den Veranstaltungsort stärker als Konferenz auszurichten. „Die ECM World positioniert sich mit einem an fachlichen Fragestellungen der ECM-Endkunden ausgerichteten Konferenzprogramm vor allem als Leitkongress mit begleitender Fachausstellung. Sie grenzt sich damit deutlich vom klassischen Messeformat ab”, sagt Geschäftsführers Thomas Koch.

Wir freuen uns schon heute auf die bevorstehende Detailplanung und werden Sie auch in Zukunft über die Programmentwicklung auf dem Laufenden halten.

Veröffentlicht unter Allgemein.

Ein Gedanke zu „ECM World 2015: Spannende Diskussionen zur digitalen Arbeitswelt!

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich