Call-for-Participation

Die ECM World steht für einen qualitativ hochwertigen Erfahrungsaustausch zu aktuellen Trends und Entwicklungen im ECM-Bereich. Mit dem Call-for-Participation können Beiträge für das fünf-gleisige Konferenzprogramm eingereicht werden.

Anforderungen an Konferenzbeiträge

Folgende Anforderungen werden an die Konferenzbeiträge des Ausschreibungsverfahrens im Allgemeinen gestellt:

  • Klare Fokussierung des Beitrages auf ein konkretes Thema bzw. spezifische Herausforderungen für die ECM-Praxis und -Projekte
  • Einhaltung der formalen und inhaltlichen Rahmenvorgaben für einen Beitrag
    • Nutzung der Präsentationsvorlage (in Powerpoint bzw. Keynote) der Konferenz
    • Reduktion der Vorstellung der Person auf zwei Folien und max. zwei Minuten Redezeit
    • Einhaltung der Gliederungsvorlage für den Beitrag: Einleitung mit Situationsbeschreibung, Themenstellung und Lösungsansatz; Darlegung und Diskussion der Projektschritte bzw. Argumente für die Lösung sowie der daraus folgenden Handlungsrückschlüsse; Zusammenfassung der Kernaussagen und Implikationen (“Lessons Learned”).

Beiträge, die den oben genannten Vorgaben nicht entsprechen, können nicht berücksichtigt werden.

Einreichung von Beiträgen

Kongressbeiträge sind mit einer Gliederung, prosaischen Zusammenfassung und den Kernaussagen des Beitrages sowie den Eckdaten zur bzw. zum Beitragenden unter Zuordnung zu einem Themenstrang und einem ECM-Fachthema einzureichen. Einreichungen sind in elektronischer Form im Umfang von ein bis zwei DIN A4 Seiten an negelmann@ecm-world.com zu übersenden.

Folgende Daten über die Autorin bzw. den Autor müssen enthalten sein:

  • Name
  • Unternehmen/Institution
  • Vollständige Adresse
  • Telefonnummer
  • E-Mail

Bewertung und Auswahl von Beiträgen

Die Auswahl der Konferenzbeiträge erfolgt durch die Programmleitung der ECM World und den Programmbeirat.

Folgende Kriterien werden für die Bewertung und Auswahl der Programmbeiträge angelegt:

  • Aktualität und Relevanz des Beitrages für die ECM-Praxis
  • Passgenauigkeit der Zuordnung zu den Schwerpunkten der Konferenz und insbesondere dem spezifischen Panel, in dem der Vortrag stattfinden soll.
  • Wertbeitrag des Beitrages für die Diskussion zu dem jeweiligen Themenstrang
  • Perspektive des Beitrages und der Beitragenden:
    • Beiträge durch Projektverantwortliche aus Unternehmen erfahren eine deutlich höhere Bewertung
    • Beiträge mit Projektverantwortlichen als Co-Referenten erfahren eine höhere Bewertung
    • Beiträge von Beratern und Lösungsanbieter sollten den Beitrag auf eine konkrete Perspektive eingrenzen
  • Prägnanz der Zusammenfassung und Kernaussagen
  • Einhaltung der formalen und inhaltlichen Vorgaben
  • Persönlichkeit der Referentin/des Referenten

Benachrichtigung und Review-Prozess

Bei Annahme eines eingereichten Beitrags werden die Referenten darüber informiert und gebeten, die finalen Präsentationsunterlagen für den Review bis zu einem definierten Datum abzugeben.

Die im Review-Prozess als unzureichende Beitragsunterlagen bewerteten Einreichungen müssen bis zu einem festgesetzten Datum korrigiert werden. Nicht-korrigierte Beiträge werden aus dem Programm und der Wertung genommen.

Termine

Vortragsanmeldung mit Abgabe von Gliederung und Kurzfassung bis zum: 21.02.27.02.
Entscheidung über Auswahl der Beiträge bis 04.03.
Benachrichtigung der Beitragenden ab 10.03.
Einreichung der finalen Präsentationsunterlagen (zum Review) bis zum 16.05.

Formular



Get your free webform from Podio

Anmerkung zur Datenerfassung im Rahmen des Call-for-Participation
Die gesammelten und gespeicherten Personen-bezogenen Daten werden nur für den vorangestellten Zweck der Vortragsauswahl genutzt und weder an Dritte noch für werbliche Zwecke weitergereicht.